.??

“Mama, du sollst einfach noch ein Baby bekommen… ” Das war die Aussage unserer Tochter heute… in dem Moment war ich leider gerade durch das Basteln ihrer Laterne abgelenkt, hab also nicht mit bekommen war ich das soll… der Moment war irgendwie schön und doch hat er so weh getan.

Ganz oft fragt sie zur Zeit auch wie die Babys in den Bauch kommen… dafür hab ich im Moment auch noch keine Antwort 🙈

Am Freitag war ich allerdings bei der Frauenärztin. Hormonstatus war größtenteils in Ordnung!!! Eisprung vorhanden und eine normale Gelbkörperphase.

Wir probieren es also weiter und hoffen bald das C. ihr Geschwisterchen bekommt.

Advertisements

Zyklus Tag 1

Nun hab ich die Bronchitis gut überstanden, hatte die unglaublichsten “Anzeichen” und nun das… :’-(

Ich war mir so sicher, so so sicher das es geklappt hat.

Mein ganzer Tag war hin und ich will nicht wissen wie die nächsten Tage werden…

Zur Zeit läuft’s beruflich auch nicht gut. In meiner Abteilung wurde eine Stelle gestrichen und wir kommen mit der Arbeit überhaupt nicht mehr nach… die Stelle wechseln möchte ich jetzt auch nicht mehr,…. wobei wenn es jetzt über einen längeren Zeitraum nicht klappt…

Mir geistert heute so viel durch den Kopf aber eigentlich bin ich nur unendlich traurig :’-(

Bronchitis während der Kiwu-Zeit

Nun also auch das noch.

Am Wochenende ging es los mit Schnupfen und Halsweh, am Dienstag Abend dann das verdächtige Kratzen. Schon da war mir klar, dass ich um die Bronchitis wieder einmal nicht herum komme. Mindestens zweimal im Jahr kommt es so. Erst Schnupfen, dann Bronchitis. Jedes mal spricht meine Ärztin von der bakteriellen Superinfektion – Antibiotika. So auch heute, aber dann war ganz schnell klar dieses mal muss es anders funktionieren.

Heute Nachmittag habe ich mir nun einen Inhalator ausgeliehen. Mit Kochsalzlösung “bedampfe” ich mich nun viermal am Tag und hoffe das ich es irgendwie überstehe.

Interessant wird auf jedenfall das Wochenende – Mann, den ganzen Freitag und Samstag auf der Baustelle, und am Sonntag muss er bei seinem Vereinsfest einen Arbeitsdienst leisten…

Ich bin wieder da – Kiwu 2.0

Viel Zeit ist seit meinem letzten Blog vergangen. Nächsten Monat wir meine Tochter bereits vier Jahre alt. Einfach unglaublich wie schnell die Zeit vergeht.

Seit einigen Monaten nun wünsche ich mir ein zweites Kind. Diesen Wunsch habe ich leider lange unterdrückt, obwohl die Sehnsucht sooo unglaublich groß war. Grund dafür war bzw. ist unsere aktuelle Wohnsituation. Wir wohnen aktuell in einer kleinen Wohnung im Haus meiner Eltern, eigentlich super aber doch schon sehr beengt. Unsere Tochter hat kein eigenes Zimmer und schläft nun schon seit fast vier Jahren mit uns im Zimmer, häufig auch in unserem Bett.

Im Moment bauen wir nun unser eigenes Haus und eigentlich war der Plan, das noch abzuwarten. Vieles hat sich diesbezüglich verzögert und nun möchten wir nicht mehr warten.

Aktuell bin ich im dritten Übungszyklus.


Und wie ihr nun erkennen könnt, war mein Zyklus bis dahin eigentlich immer ganz in Ordnung. Nun plötzlich also wieder ein paar Ausreißer und somit unzählige negative Schwangerschaftstests…

Es ist Nacht

Ich liege im Bett und aus heiterem Himmel überkommt es mich wieder. Es ist immer das selbe elendige Thema. Stillen. Ihr könnt es wahrscheinlich auch schon nicht mehr hören.
Es nervt mich eigentlich selber so sehr. Aber dann ist dieses Gefühl plötzlich wieder da. Ich habe Versagt. Ich habe ein Kind geboren aber ich konnte es danach nicht mit der Natur gegebenen Nahrung versorgen. Ich erinnere mich gerade daran wie es war als ich sie das erste mal, nachdem meine wunden Brustwarzen abgeheilt waren und ich den Milcheinschuß hatte, angelegt habe. Und es hat geklappt. Dieser Moment war für mich alles. Ich glaube das ist der einzig wahre positive Moment den ich mit dem Thema Stillen in Verbindung bringen kann. Sie hat gut getrunken und ich hatte keine Schmerzen.
Schon nach dem Seitenwechsel hat es nicht mehr geklappt.
Im Moment möchten wir noch kein zweites Kind. Aber manchmal kann ich es nicht abwarten, weil ich so hoffe das es beim zweiten besser klappt.

10 Monate

Sie hat sich so toll entwickelt.
Sie gibt mir Sachen wenn ich sie danach frage.
Sie zieht sich überall hoch und versucht jetzt immer öfters frei zu stehen.
Sie brabbelt ganz viel.
Sie hat ein Lieblingskuscheltier ausgesucht.
Wir haben von unserer Babyschale zum Kindersitz gewechselt.
Heute hab es Pfannkuchen, auch für sie. Sie isst jetzt immer öfters bei uns mit.
Sie freut sich so wenn Papa abends Heim kommt und krabbelt ihm mit einer unglaublichen Geschwindigkeit entgegen.
Sie hat Phasen da schläft sie ab der zweiten Nachthälfte bei uns.
Papa wacht nachts manchmal auf und vermisst sie wenn sie mal nicht oder noch nicht bei uns ist.

In 9 Tagen wird sie getauft.
Und am nächsten Tag beginnen wir mit der Eingewöhnung in der Krippe.
Ich bin schon sehr aufgeregt und hoffe das alles gut geht.
Aber eigentlich muss nicht das Kind ich Eingewöhnen sondern die Mama muss “eingewöhnen”.
Es ist ein großer Schritt für uns Mamas und ich hoffe das ich damit klar komm.
Natürlich würde ich gerne noch länger daheim bleiben, aber unser Traumhaus wird dann wohl nie gebaut und meine “Karriere” am Ende. Karriere kann man es eigentlich nicht behaupten. Aber da ich nur ein Jahr Berufserfahrung vorweisen kann, ist es nicht so einfach auf dem Arbeitsmarkt.

Vor der Eingewöhnung haben wir jetzt noch sie Impfung hinter uns gebracht. Masern, Mumps, Röteln, Windpocken. Die Impfung an sich war der Horror, danach war dann aber schnell wieder alles gut. Jetzt 38 Stunden nach der Impfung hat sie noch kein Fieber und ich hoffe dass das so bleibt. Aber wir werden sehen.

Bis bald

9 Monate

In wenigen Tagen wird unsere kleine große Maus schon ein dreiviertel Jahr.
Sie ist aus unserem Leben nicht mehr weg zudenken und ich hoffe sehr das sie es noch viele, viele, gesunde Jahre bereichert.

In den vergangenen Wochen hat sie unglaublich viel gelernt.

Sie hatte sich relativ spät zum ersten mal gedreht. Gleichalterige Babies wie etwa in unserem Pekip-Kurs konnten das schon länger. Anfang Mai war es dann endlich auch bei uns so weit.
Zeitgleich kamen die ersten zwei Zähne.
Und mit 8 1/2 Monaten hat sie sich am Samstag zum ersten mal hochgezogen und hingestellt.
Wieder zeitgleich kamen am Wochenende die nächsten zwei Zähne.
Irgendwie kommt das bei uns immer zusammen. Obwohl man ja sagt entweder oder…
Ansonsten kann sie manchmal ziemlich zickig sein.
Was das Essen angeht läuft es zur Zeit relativ gut. Sie isst eigentlich alle drei Breie gut, trinkt morgens noch ihre 235 ml PRE – Milch und über den Tag verteilt, also jetzt an den heißen Tagen bestimmt 500 ml Tee/Wasser.
Sie zeigt großes Interesse an unserem Essen. Bald starten wir, ich möchte nur noch einen Vortrag abwarten der dieses Gebiet beinhaltet.

Das Schlafen ist noch ein bisschen verbesserungswürdig.
Sie schläft tagsüber zwei mal, insgesamt circa 90 Minuten. Am Abend schläft sie leider frühestens ab 23 Uhr und dann normal bis 8 / 9 Uhr. Eigentlich wacht sie nachts nicht auf, nur jetzt in den heißen Nächten wollte sie meistens noch etwas Wasser trinken.

Somit läuft es eigentlich ganz gut : ) Sie ist ein Schatz und wir würden sie nie wieder hergeben!